Hunde Krebs

Plattenepithelkarzinom bei Hunden: Symptome, Ursachen und Behandlungen

Schonende Behandlung bei Prostatakrebs (September 2018).

Anonim

(Bildnachweis: Getty Images)

Ein Plattenepithelkarzinom ist ein bösartiger Tumor in der epidermalen Schicht der Haut eines Hundes. Es erscheint oft als eine Masse weißer Haut oder ein erhöhter Knoten, die direkt auf der Haut eines Hundes, in den Nagelbetten der Zehen oder im Mund sein kann. Die Masse kann im Verlauf der Erkrankung anfangen zu bluten. Plattenepithelkarzinome sind bösartig, obwohl sie langsam metastasieren und behandelbarer sind als viele andere Formen von Krebs, jedoch wachsen Tumore im Nagelbett schneller und sind schwieriger zu behandeln. Wenn Sie einen Knoten auf der Haut Ihres Hundes, Nagelbett oder Mund sehen, sollten Sie sofort zu einem Tierarzt für eine richtige Diagnose und Behandlung zu bekommen. Hier ist, was Sie über die Symptome, Ursachen und Behandlungen für Plattenepithelkarzinome bei Hunden wissen sollten.

Symptome von Plattenepithelkarzinomen bei Hunden

(Bildnachweis: Getty Images)

Symptome von Plattenepithelkarzinomen bei Hunden können variieren, je nachdem, wo sich der Tumor befindet. Sie können auch schwierig zu erkennen sein oder sich von anderen Geschwüren, Geschwüren, Beulen oder Läsionen unterscheiden, die bei Ihrem Hund auftreten. Wenn Sie bei Ihrem Hund Anzeichen für ein Plattenepithelkarzinom bemerken, sollten Sie es am besten von einem Tierarzt untersuchen lassen, der Tests durchführen und eine korrekte Diagnose stellen kann. Hier sind ein paar Anzeichen von Plattenepithelkarzinomen bei Hunden.

  • Knusprige oder blutende Wunde, die nicht heilt, auch nicht mit Antibiotika oder Cremes
  • Wunden in Bereichen, in denen das Fell weiß oder von heller Farbe ist
  • Weiße Wucherungen oder Massen von Haut
  • Wuchs an Nase, Zehen, Beinen, Hodensack oder Anus
  • Warzenartige Klumpen
  • Hinken oder Schmerzen beim Gehen
  • Lahmheit
  • Geifernd
  • Schwierigkeiten beim Kauen oder Schlucken
  • Husten
  • Entzündung, Blutung oder Schwellung im Mund
  • Zähne verlieren

Ursachen von Plattenepithelkarzinomen bei Hunden

(Bildnachweis: Getty Images)

Die Ursachen von Plattenepithelkarzinomen bei Hunden sind etwas schwierig zu bestimmen, da eine Vielzahl genetischer und umweltbedingter Faktoren zur Entwicklung der Erkrankung beitragen. Die Exposition gegenüber ultraviolettem Licht oder Sonnenlicht ist der Faktor, mit dem die meisten Menschen vertraut sind. Bereiche des Körpers, die stärker dem Sonnenlicht ausgesetzt sind, wie Flecken, bei denen das Fell leicht gefärbt oder nicht so dick ist, sind ebenso gefährdet wie Hunde, die in einer höheren Höhe leben.

Es gibt andere Faktoren, die einen Hund eher dazu bringen, Plattenepithelkarzinome zu entwickeln. Hunde im Alter von 6 bis 11 Jahren und Hunde großer Rassen sind am meisten gefährdet, ebenso wie Hunde mit geschwächtem Immunsystem. Es kann auch eine Verbindung zwischen dem Plattenepithelkarzinom und dem Papillomavirus geben. Rasse kann das Risiko für die Erkrankung beeinflussen. Basset Hounds, Collies, Keeshonds und Standard Schnauzer sind prädisponiert für Plattenepithelkarzinome der Nagelbetten. Dackel, Gordon Setter, Labrador Retriever, Schnauzer, Scottish Terrier, Standard Pudel und Rottweiler entwickeln eher Plattenepithelkarzinome auf der Haut. Englisch Springer Spaniels und Shetland Sheepdogs sind anfällig für Plattenepithelkarzinome im Mund.

Behandlungen für Plattenepithelkarzinom bei Hunden

(Bildnachweis: Getty Images)

Für die Behandlung von Plattenepithelkarzinomen ist es wichtig, dass Hunde behandelt werden, da der Krebs fast nie ohne Behandlung verschwindet. Das Immunsystem eines Hundes kann einige Krebszellen töten, aber es tötet selten alle von ihnen, und diese Form von Krebs kann das Immunsystem gefährden.

Die häufigste Form der Behandlung von Plattenepithelkarzinomen bei Hunden ist die chirurgische Entfernung. Es gibt andere Behandlungsformen für Bereiche des Körpers, in denen eine Operation gefährlich sein könnte. Diese Methoden umfassen Kryochirurgie, die den Tumor mit flüssigem Stickstoff, Phototherapie oder Strahlentherapie einfriert.

Im Falle von Plattenepithelkarzinomen des Nagelbetts müssen möglicherweise eine oder mehrere Zehen amputiert werden. Ein Teil der Nase oder des Ohrs kann ebenfalls entfernt werden, wenn ein Plattenepithelkarzinom an diesen Körperteilen auftritt. Dies sind meist kosmetische Veränderungen und die meisten Hunde erholen sich und leben ein normales Leben. Manchmal, wenn ein Tumor nicht entfernt werden kann, wird er mit Chemotherapie und Bestrahlung behandelt. Ihr Tierarzt wird in der Lage sein, die beste Vorgehensweise zu bestimmen.

Wurde Ihr Hund jemals wegen eines Plattenepithelkarzinoms behandelt? Wie wurde es behandelt? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

Beliebte Beiträge

Interessante Artikel

Hyperthermie und Hitzschlag bei Hunden: Symptome, Ursachen und Behandlungen
Hund Gesundheit

Hyperthermie und Hitzschlag bei Hunden: Symptome, Ursachen und Behandlungen

(Bildnachweis: Getty Images) Hyperthermie und Hitzschlag bei Hunden sind Zustände, die durch erhöhte Körpertemperaturen außerhalb des normalen Bereichs gekennzeichnet sind. Hyperthermie, die allgemein als Körpertemperatur bei Hunden über 103 Grad Fahrenheit definiert wird, kann entweder Fieber oder nicht-Fieber sein. Fieb
Weiterlesen
Ehemaliger Mob-Busting-FBI-Agent wendet sich dem Kampf gegen Tiermissbrauch zu
Trend

Ehemaliger Mob-Busting-FBI-Agent wendet sich dem Kampf gegen Tiermissbrauch zu

Joaquin "Jack" Garcia war einst als Big Jack Falcone bekannt. Das war zurück, als er verdeckt für das FBI arbeitete, um die berüchtigte kriminelle Familie Gambino zu infiltrieren. Vielleicht hast du sogar sein Buch Making Jack Falcone gelesen, in dem er von seiner Zeit als Geheimagent spricht. E
Weiterlesen